Allgemeine Informationen

Unser Programm

Aus unserer Chronik

Über unsere Region


Über uns

Das Volkskunstensemble Jizera wurde am 1. Juni 1986 am Kulturhaus Liberec gegründet. Es verarbeitet volkstümliche Lieder aus dem Gebiet um den Jeschken, das Riesengebirge und entlang der Iser nach den ursprünglichen Vorlagen des Volksliedersammlers Pavel Krejčí.

Geleitet wird das Volkskunstensemble JIZERA von Josef Knajbl und seiner Ehefrau Milena. Zur Zeit gehören ihm etwa 30 Mitglieder an. Im Laufe der 20 Jahre seit seiner Gründung hat das Ensemble an bedeutenden Veranstaltungen teilgenommen. Hier eine Auflistung:


1987

- Organisation des 1. internationalen Volkskunstensembletreffens in Liberec (Tschechien)

1988

- Teilnahme an der Finalrunde des Nationalwettbewerbs tschechischer Volkskunstensemble in Přibram (Tschechien)

- Festauftritt zum 750. Jahrestag der Stadt Zittau (Deutschland)

1990

- 2. internationales Volkskunstensembletreffen in Liberec (Tschechien)

- Teilnahme am IX. internationalen Volkskunstfestival in Ittiri (Sardinien)

1991

- Teilnahme am V. internationalen Volkskunstensembletreffen in Allouville (Frankreich)

- 3. internationales Volkskunstensembletreffen in Liberec (Tschechien)

1992

- Auftritt auf der ALLGEMEINEN AUSSTELLUNG in Prag

1994

- Teilnahme an der Volkskunstschau PRAMENY in Jablonec nad Nisou (Tschechien)

- Teilnahme an den Musiktagen in Vikersund (Norwegen)

1995

- Teilnahme am internationalen Volkskunstfestival Pardubice - Hradec Králové (Tschechien)

- Teilnahme an der Volkskunstschau PRAMENY in Jablonec nad Nisou (Tschechien)

1996

- Organisation des 4. internationalen Volkskunstensembletreffens im Kulturhaus Liberec zum Anlass des 10-jährigen Jubiläums des Volkskunstensembles JIZERA

- Präsentation der Tschechischen Republik in Taejon (Südkorea)

2002

- Teilnahme an der Volkskunstschau PRAMENY in Jablonec nad Nisou (Tschechien)

2003

- Teilnahme am 40. Festival EUROPEADE auf Sardinien

2004

- Teilnahme am 21. internationalen Volkskunstfestival "Toon & Tine" in Belgien

2004

- Teilnahme an der Volkskunstschau PRAMENY in Jablonec nad Nisou (Tschechien)

2005

- Teilnahme am internationalen Kinder Chor Festival in Halle (Saale), BRD

2005

- Teilnahme am internationalen Volkskunstfestival in Lázně bělohrad (Tschechien)

2006

- Feier des 20-jährigen Jubiläums des Volkskunstensembles JIZERA

2006

- Teilnahme am 38. internationalen Volkskunstfestival in Aviano (ITA)

2006

- Teilnahme am internationalen Volkskunstfestival "Volksjahr" in Velká Bystřice

Zurück


Unser Programm

1986 - „Na šejdovci“

Erster Programmblock. Stellt ein dörfliches Tanzvergnügen dar und besteht aus den folgenden Liedern und Tänzen – Hrajte mě muzikanti, Slepička, Já mám vyšitou, Ztratila jsem kajdu, Na Proseči u Klajzrů, Chodil jsem na Proseč, Kozlík, Kucmoch, Hoši co je lepší, Když bylo máje, Třasák Pepička, Kominík, Sukoradská, Hrajte mě muziko pěkně, Já nevím já nevím, Jednonožka (Sekera motyka deška válek).

Choreographie: Kateřina Marková, Josef a Milena Knajblovi

Musikalische Bearbeitung: Jindřich Jehlička


1989 – „Štědrej večer nastal aneb veselé obrázky vánoční“

Reihe szenisch bearbeiteter Weihnachtslieder, Verse, Bräuche und Altweibermärchen.

Choreographie: Kateřina Marková, Josef a Milena Knajblovi

Musikalische Bearbeitung: Jindřich Jehlička


1990 – „Zelenej věneček, červenej šáteček“

Programmblock bestehend aus den folgenden Liedern und Tänzen – Hořický mládenci, Ty tuháňský louky, Zelenej šáteček červenej věneček, Špacírka, Když má milá husy pásla, Vzpomínky, Když není jinej, tak jsem dost dobrej, Nechce mě panenka, Až půjdeš k Tobisom, Andulko má milá.

Choreographie: Kateřina Marková

Musikalische Bearbeitung: Jindřich Jehlička


1994 – „Bejvávalo, bude zas“

Eine Serie von Tänzen aus der Region unter dem Jeschken und an der Iser – Třasák polka Pepička, Ztratila jsem kajdu, Sekera motyka deška válek, Já nevím já nevím, Vinická, Šlapáky, Dehtovský mládenci, V Praze v jednom domku.

Choreographie: Josef a Milena Knajblovi

Musikalische Bearbeitung: Jaroslav Koutský


1995 – „Svobodní mládenci“

Programmblock Soldatenlieder und -tänze – Kozel-Jel bych já si pro muziku do Prahy, Procházka po kole, Mateník Já mám vyšitou, Svobodní mládenci.

Choreographie: Josef a Milena Knajblovi

Musikalische Bearbeitung: Jaroslav Koutský


1996 – einzelne neue Tänze

Honza Havelků, Na volavský stráni

Choreographie: Josef a Milena Knajblovi

Musikalische Bearbeitung: Jaroslav Koutský


2001 – einzelne neue Tänze

Kolovrátek Choreographie: Zina a Pavel Škodovi

Já jsem si vždycky myslel Choreographie: Josef Knajbl

Libonická Choreographie: Vladimír a Radka Dědečkovi

Musikalische Bearbeitung: Dalibor Tuž


2002 – „Štědrej večer nastal, aneb veselé obrázky vánoční“

Neue Premiere des Weihnachtsprogramms, ergänzt durch weitere musikalische Darbietungen und Tänze.

Choreographie: Josef a Milena Knajblovi, Vladimír a Radka Dědečkovi

Musikalische Bearbeitung: Dalibor Tuž


2002 – „Pomlázka se čepejří, panímáma nevěří“

Erster Teil des Programms EIN JAHR AUF DEM LANDE. Besteht aus Tänzen, Frühjahrsreimen, Bräuchen und Liedern – Až já budu vorat, Kukačka, V Turnově na rynku, Na kopečku u háječku, Bílej šátek, Žalo děvče žalo trávu

Choreographie: Vladimír a Radka Dědečkovi, Josef a Milena Knajblovi

Musikalische Bearbeitung: Dalibor Tuž


2003 – einzelne neue Lieder und Tänze

My jsme hoši z Ještěda, Chodil jsem na Proseč, Sousedovi koně

Choreographie: Josef Knajbl

Musikalische Bearbeitung: Dalibor Tuž


2004 – „Mé milé léto“

Zweiter Teil des Programms EIN JAHR AUF DEM LANDE. Besteht aus Tänzen, Sommerversen, Bräuchen und Liedern – Hrajte mně, muzikanti vesele, Točená, Na skále vysoký, Pilná vlaštovička lítala, Okolo Hradišťka, Senoseč, Hořela lípa, hořela, Horko, Valach, Mateník: Chodil jsem na Proseč, Krajcpolka, V tom našem mlejně, Sedlák jede do mlejna

Choreographie: Vladimír a Radka Dědečkovi, Josef a Milena Knajblovi

Musikalische Bearbeitung: Dalibor Tuž


2005 – „Bude vojna bude“

Dritter Teil des Programms EIN JAHR AUF DEM LANDE. Besteht aus 4 Teilen:
a) Feldarbeit – Horo horo bramborová
b) Anwerbung und Krieg – Zelená se louka, Bude vojna bude, Dostal jsem šavlenku
c) Allerseelen – Hřbitove, zahrado zelená
d) Kirchweih – Na Proseči u Klajzrů, Tkadlec, Tuš, Švec

Choreographie: Josef a Milena Knajblovi

Musikalische Bearbeitung: Dalibor Tuž


Zurück


Aus unserer Chronik

Wir haben kein Entstehungsdatum...

Niemand von uns kann genau sagen, wann das Ensemble entstanden ist. Es existierte nämlich schon früher, nur an einem anderen Ort und unter einem anderen Namen. Aber dort fühlten wir uns nicht richtig wohl. Wir sind eine Gruppe tanz-, gesang- und musikbegeisterter junger Leute, die volkstümliche Musik und die Gegend um den Jeschken lieben und die die in Vergessenheit geratenen Bräuche, Gewohnheiten, Lieder, Tänze und die Musik unserer Vorfahren aus dem letzten Jahrhundert wiederentdecken.

Es wäre schade unseren schnelllebigen Generationen diese Werke nicht zu erhalten, schade ihnen das damalige Leben nicht vorzustellen.

Uns hält ebenfalls zusammen, dass wir unsere oft bis ins kleinste Detail gehende Ameisenarbeit gern haben - es macht uns Spaß zusammen zu arbeiten.

Deshalb konnte so schnell und plötzlich am Kulturhaus Liberec ein neues Volkskunstensemble entstehen, dass sofort mehr als 30 Mitglieder zählte.

Der Tag unserer offiziellen Gründung ist der 1. Juni 1986.

Wir nannten uns J I Z E R A.

Zurück


Unsere Region

Roveň

Zurück